Bestattung & begleitung
MENSCHLICH NAH

Wir unterstützten Sie und Ihre Angehörigen in dieser besonders schweren Zeit.

Slider

In dieser Rubrik informieren wir Sie über aktuelle Ereignisse - rund um das Bestattungsgeschehen, sowohl in unserem Haus, als auch regional und überregional.

 

Ihr Team von Pietsch Bestattungen

 

 

 

COVID 19

Trauerfeiern und Beerdigungen trotz COVID-19 möglich

Bestattung in Zeiten von Corona (Stand: 5. Februar 2021)

 

Die aktuelle Situation macht den Verlust eines lieben Menschen durch Teilnehmerbegrenzungen und Abstandsregelung doppelt so schwer. Nicht nur die aktuellen Landesvorschriften von Niedersachsen sind zu beachten, sondern auch zahlreiche Vorgehensweisen der betroffenen Kommunen und Kirchen müssen berücksichtigt werden.

Auch in dieser schwierigen Zeit möchten wir Ihnen und Ihrer Familie trotz Einschränkungen einen würdevollen Abschied ermöglichen.

Da sich die Verfügungen regelmäßig ändern, bitten wir Sie, uns bei Fragen zu kontaktieren. Dafür stehen wir Ihnen selbstverständlich während den allgemeinen Geschäftszeiten zur Verfügung.

An dieser Stelle verlinken wir zu aktuellen Informationen:

Die aktuelle Verordnung des Landes Niedersachsen

Die Allgemeinverfügung der Stadt Osnabrück 

Allgemeine Informationen zum Coronavirus vom Bundesverband Deutscher Bestatter 

 

Im Hause Pietsch

Wir haben unsere Räumlichkeiten für Trauergespräche so umgestaltet, dass unser Hygienekonzept es uns ermöglicht, weiterhin Beratungsgespräche in unserem Hause durchzuführen. Wir bitten darum, maximal mit drei Personen zu uns zu kommen. Sollten Sie sich in Quarantäne befinden, ist eine telefonische Beratung und Abwicklung selbstverständlich möglich. Ein digitales Kollektionsbuch sowie weitere Musterbücher lassen wir Ihnen gerne zukommen.

 

Durchführung von Trauerfeiern und Beerdigungen in Osnabrück

Jede Kapelle hat auf Grund der jeweiligen Größe eine individuelle Personenbegrenzung.  Zudem ist generell der engste Familien- und Freundeskreis zugelassen. Nach neuester Vorschrift ist das Tragen einer medizinischen Maske in geschlossenen Räumlichkeiten Pflicht. 

 

Auf Wunsch bieten wir mit Hilfe eines Veranstaltungstechnikers eine Live Übertragung sowie eine Videoaufzeichnung der Trauerfeier an, unabhängig von den Räumlichkeiten. Sprechen Sie uns diesbezüglich einfach an.

 

 

 

Logo WELLING NEU

Geschäftsübergabe 

 

Nach über 115 jähriger Tätigkeit, mittlerweile in 3. Generation, hat Frau Ursula Welling-Knapheide das Bestattungsinstitut Jos. Welling aus Altersgründen zum 1. Februar 2021 an Herrn Andreas Pietsch vom Bestattungshaus Pietsch übergeben. 

Sie bedankt sich herzlich bei all ihren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen
und freut sich sehr, dass sie ihr traditionsreiches Unternehmen in zuverlässige Hände übergeben kann.
 
 
Für das entgegengebrachte Vertrauen und der guten, kollegialen Zusammenarbeit möchten wir uns bei Ursula Welling-Knapheide recht herzlich bedanken. Wir wünschen Familie Knapheide alles Gute zu dem wohlverdienten Ruhestand und dem neuen Lebensabschnitt.
 
Gern stehen wir allen Kunden mit unserer langjährigen Erfahrung zur Seite und versichern, auch weiterhin im Sinne von Frau Welling-Knapheide zu handeln.
Wir sind ab jetzt für Sie da unter 0541 / 73746.  
 
 
 
 
 
 
Wir gratulieren zum Landessieg

202102081042239401024 1

  

Unsere ehemalige Auszubildende Pia Pietsch hat im August 2020 ihre Prüfung zur Bestattungsfachkraft mit Bravour bestanden. Aufgrund dessen hat Frau Pietsch sich beim Bundesleistungswettbewerb des Bestatterhandwerks angemeldet.

Der Leistungswettbewerb wird in vier Stufen, auf Innungs-, Kammer-, Landes- und Bundesebene, durchgeführt. Üblicherweise wird in einem Wettbewerb der jeweilige Sieger der einzelnen Stufen ermittelt, wodurch man eine Ebene höher antritt. Aufgrund der Covid-19 Pandemie wurde auf die Abschlussnoten der Ausbildung zurückgegriffen. Frau Pietsch hat ihre Ausbildung so gut abgeschlossen, dass sie Landessiegerin in Niedersachsen wurde. Herzlichen Glückwunsch!

Sie konnte bereits an diesen Erfolg anknüpfen und wurde als Stipendiatin für das Weiterbildungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung aufgenommen. Das Weiterbildungsstipendium richtet sich an talentierte und leistungsbereite Fachkräfte unter 25 Jahren, die bereits ihre berufliche Ausbildung abgeschlossen haben. Mit diesem Stipendium möchte Frau Pietsch in den nächsten drei Jahren den Meistertitel erwerben.

Wir freuen uns sehr darüber, gemeinsam mit Frau Pietsch so einen tollen Erfolg als Ausbildungsbetrieb feiern zu dürfen und in eine vielversprechende Zukunft für das Bestatterhandwerk zu schauen!

 
 


© 2020
Pietsch Bestattungshaus

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.